Tokio
Yokohama
Osaka
Nagoya
Sapporo
Kobe
Kyoto
Fukuoka
Kawasaki
Saitama
Hiroshima

Saitama

Saitama

Saitama ist die jüngste Millionenstadt Japans mit ca. 1.200.000 Einwohnern auf einer Fläche von 217,49 Quadratkilometern, bei einer Bevölkerungsdichte von 5.490 Einwohner pro Quadratkilometer. Sie liegt nördlich der japanischen Hauptstadt Tokio, im Süden der gleichnamigen Präfektur Saitama in der Kantō-Ebene und ist Sitz der Präfekturverwaltung.

Trotz seiner Größe ist Saitama im wesentlichen eine Schlafstadt für das mit dem Shinkansen nur 15 Minuten entfernte Tokio. Die größten Zentren des öffentlichen Lebens konzentrieren sich um die Bahnhöfe Omiya (mit 310.000 Passagieren pro Tag der größte Bahnhof der Präfektur), Shintoshin (mit der Saitama Super Arena) und Urawa. Einige Spiele der Fußballweltmeisterschaft 2002 wurden im Saitama Stadium ausgetragen, das auch Heimat der Erstliga-Mannschaft Urawa Reds ist.
Saitama entstand per Dekret am 1. Mai 2001 aus den Städten Urawa, Ōmiya und Yono. Am 1. April 2005 wurde außerdem die angrenzende Stadt Iwatsuki einverleibt.Damit ist heute Saitama die zehntgrößte Stadt Japans.

Mit der Vereinigung der Städte Urawa, Omiya und Yono sollte die neu entstandene Präfekturhauptstadt auch einen neuen Namen erhalten. In einer öffentlichen Befragung setzte sich der Präfekturname Saitama , geschrieben in den üblichen chinesischen Schriftzeichen Kanji, durch. Trotzdem entschieden sich die Offiziellen für die in der Silbenschrift Hiragana geschriebene Version mit identischer Aussprache, die bei der Umfrage den zweiten Platz belegte. Platz drei belegte der Name Omiya, Platz vier Saitama, geschrieben mit einem alternativen Kanji für sai, das bunt bedeutet. Saitama ist die einzige Präfekturhauptstadt, die sich in nur Hiragana schreibt und ein Mitglied der Hiraganastädte.

Der Name Saitama leitet sich vom Namen des Landkreises Sakitama her, Sakitama lag im nördlichen Teil der heutigen Präfektur Saitama und heißt mittlerweile Gyoda. Sai ist eine seltenere Version des Schriftzeichens und bedeutet Bergausläufer, tama steht für Ball oder Kugel.


Weblinks

Weitere Informationen finden Sie auch unter den hier aufgeführten Links :






Impressum Kontakt
mexpedia-thailand | mexpedia-china | mexpedia-japan.de | 

© 2011/2012 Mexpedia